Logo des SBSV 4

StadtBezirks-SportVerband 4

Für den Sport im Veedel

Stadtbezirk Köln 4 (Ehrenfeld)

KuG Seminar - gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt

SCHWEIGEN SCHÜTZT DIE FALSCHEN- gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt“

Am 27. 6. 2017 fand das Kurz und Gut-Seminar mit diesem Thema im Vereinsheim des TVE statt.

Die Teilnehmer kamen sogar mit 3 Personen aus Krefeld zum Seminar.

Dieses Thema ist immer noch ein Tabuthema in vielen Vereinen. Die Argumentation vieler Vereine ist folgende: „Das gibt es in unserem Verein nicht“.

Sexualisierte Gewalt wird von Frauen und Männern in allen sozialen Schichten gleichermaßen verübt. Das gilt auch für Trainer und Übungsleiter in den Vereinen.

Oft ist der Täter eine Person mit einem tadellosen Ruf. Es geht hier nicht um die sexuelle Befriedigung des Täters, sondern um den Missbrauch von Macht durch die sexuelle Gewalt. Sie wird als „Waffe“ genutzt um Macht bei Jugendlichen auszuüben.

Hier galt es im Seminar die Teilnehmer/innen zu sensibilisieren, die Symptome und Signale zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Das wollte Heike Afflerbach-Hintzen, Referentin des LSB mit den Teilnehmern/Innen in diesem Seminar erkennen und bearbeiten.

„Ein Klaps auf den Po“ vom Trainer/Übungsleiter nach einem erfolgreichen Spiel ist genauso ein „No-Go“ wie die Umarmung des Vorsitzenden bei einer Siegerehrung.

Auch geht es nicht, dass der Trainer/Übungsleiter ohne vorheriges Anklopfen und Kundtun, einfach die Umkleide geht.

Es gibt nicht nur „Sexuelle Gewalt“ zwischen Trainer/Übungsleiter und Jugendlichen, sondern auch „Sexuelle Gewalt“ unter Jugendlichen.

Am Ende des Seminars waren sich auch gestandene Übungsleiter und Trainer einig, dass sie auch noch wieder etwas dazu gelernt haben.

Sie bedankten sich bei Heike Afflerbach-Hintzen/Referentin LSB und Waltraud Meyer-Gladbach/Vorsitzende SBSV 4, für dieses Seminar.